Der ZEIT:FREUND wird vollständig in den Werkstätten der Lebenshilfe Detmold e.V. hergestellt. Als anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung erfüllen wir einen wichtigen Rehabilitationsauftrag für den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Die Entstehung des ZEIT:FREUND ist ein kontinuierlicher Prozess,
bei dem die Menschen mit Behinderung als Nutzer im Mittelpunkt stehen.
Neue Ideen und Veränderungen werden im Alltag erprobt und basierend auf den Erfahrungen

verworfen, oder weiter verfolgt.

Parallel werden auch in der Herstellung der Prototypen die Menschen mit Behinderung konsequent eingebunden. Bei der Entwicklung steht die umfassende Fertigung in der eigenen Werkstatt im Fokus.

Das Ziel ist, den Aufbau so zu gestalten, dass möglichst viele Werkstattmitarbeiter an der Herstellung beteiligt werden können.

Für die Produktion des ZEIT:FREUND wurden mehrere Arbeitsbereiche der Werkstatt beteiligt und vernetzt. In der Näherei werden die Filzgehäuse und Symbolträger aus Filz hergestellt.
Die Metallabteilung schneidet die inneren Trägerplatten zu. In der Tischlerei werden die Holz-Gehäuse beschichtet und bearbeitet und die Elektro-Montagen bauen die Elektronik zusammen.
Zusätzlich kümmern sich Menschen mit Behinderung um den Online-Shop, die Facebook-Seite und organisieren den Versand inklusive Rechnungsstellung.

Arbeitsgänge, die wir nicht in unseren Werkstätten durchführen können, werden von regionalen Partnerunternehmen unterstützt. Dabei handelt es sich um Firmen, für die wir schon seit Jahren Auftragsarbeiten durchführen oder mit Außenarbeitsplätzen kooperieren.

AKTUELLES

Der ZEIT:FREUND aus Holz ist jetzt im Katalog "Der Riedel"